Iseosee Seeblick

Iseosee: Ein verborgener Schatz in der Lombardei

Der Idrosee, auch bekannt als Sebino, hat eine faszinierende Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Der Name "Sebino" stammt vom lateinischen Ausdruck "sebinus lacus" und bedeutet "untere Bucht". Es wird angenommen, dass der Name auf die geografische Lage des Sees verweist.

Die Geschichte des Iseosees ist eng mit der umliegenden Region verbunden. Bereits im Jahr 905 n. Chr. wird der See in historischen Aufzeichnungen erwähnt. In der Gegend um Sarnico wurden Reste von Pfahlbauten entdeckt, was auf eine prähistorische Präsenz am Iseosee hinweist.

Im Laufe der Jahrhunderte war die Region von verschiedenen Kulturen und Herrschaften geprägt. Etrusker und Kelten haben das Gebiet besiedelt, bevor es von den Römern erobert wurde. Mit dem Untergang des Weströmischen Reiches erlebte die Region politische Unsicherheit.

Im Jahr 774 besetzte Karl der Große das Val Camonica und und einen Teil des Iseosees. Im Mittelalter war die Region von großer strategischer Bedeutung und stand unter der Kontrolle verschiedener Herrscher, darunter Federico Barbarossa und die Republik Venedig, die im Jahr 1428 das Gebiet besetzte.

Die venezianische Herrschaft endete erst im 18. Jahrhundert, als das Val Camonica und Pisogne im Jahr 1797 mit Bergamo vereint wurden. Im Jahr 1859 kehrte das Gebiet nach der Niederlage der österreichischen Truppen in San Martino und Solferino mit dem Rest der Lombardei zum Königreich Sardinien zurück.

Mit der Vereinigung Italiens im Jahr 1861 wurde der Idrosee Teil des Königreichs Italien. Die Region erlebte in den folgenden Jahrzehnten eine wirtschaftliche Entwicklung, insbesondere im Bereich des Tourismus und der Landwirtschaft.

Heute ist der Idrosee nicht nur für seine Geschichte bekannt, sondern auch für seine natürliche Schönheit und seine Verbindung zur Kunst. Ein bemerkenswertes Ereignis war das Kunstprojekt "The Floating Piers" des Künstlerpaares Christo und Jeanne-Claude im Jahr 2016, bei dem schwimmende Stege den See überquerten und ein einzigartiges Erlebnis für Besucher schufen. Die reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt machen den Idrosee zu einem interessanten Ort, der es wert ist, erkundet zu werden.

Was gibt es interessantes am Iseosee zu sehen und entdecken ?

Der Iseosee bietet eine Vielzahl von interessanten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Besucher. Hier sind einige Highlights:

  1. Monte Isola: Die größte Binnenseeinsel Europas ist ein absolutes Muss. Erkunden Sie das charmante Dorf Peschiera-Maraglio, besuchen Sie die mittelalterliche Festung und genießen Sie den atemberaubenden Blick vom Gipfel des Monte Isola.

  2. Das Naturschutzgebiet Torbiere del Sebino: Diese Feuchtgebiete am südlichen Ende des Sees bieten eine einzigartige Fauna und Flora. Machen Sie einen Spaziergang auf den Naturpfaden und beobachten Sie Vögel und andere Tiere in ihrer natürlichen Umgebung.

  3. Die Stadt Iseo: Besuchen Sie die charmante Stadt Iseo am südlichen Ufer des Sees. Schlendern Sie durch die engen Gassen, entdecken Sie historische Gebäude und genießen Sie das lebhafte Treiben auf den Plätzen und in den Cafés.

  4. Die Weingebiete: Der Iseosee ist für seine exzellenten Weine bekannt. Unternehmen Sie eine Weinprobe in einem der Weingüter in der Umgebung und probieren Sie lokale Spezialitäten wie den berühmten Franciacorta-Schaumwein.

  5. Das Pyramiden-Valle del Freddo: In der Nähe von Zone, einem malerischen Dorf am Nordufer des Sees, finden Sie beeindruckende geologische Formationen in Form von Pyramiden. Machen Sie einen Spaziergang durch das Tal und bewundern Sie diese faszinierenden Naturphänomene.

  6. Das Kloster San Pietro in Lamosa: Besuchen Sie dieses historische Kloster, das auf einer Anhöhe über dem Iseosee thront. Bewundern Sie die romanische Architektur und genießen Sie den herrlichen Ausblick auf den See und die umliegende Landschaft.

  7. Wassersportaktivitäten: Der Iseosee bietet ideale Bedingungen für Wassersportarten wie Segeln, Windsurfen und Kajakfahren. Mieten Sie ein Boot oder nehmen Sie an einer geführten Tour teil, um den See aus einer anderen Perspektive zu erleben.

  8. Veranstaltungen und Festivals: Der Iseosee ist bekannt für seine lebendige Veranstaltungsszene. Besuchen Sie das Floating Piers-Kunstprojekt von Christo, das alle paar Jahre auf dem See stattfindet, oder erleben Sie den farbenfrohen Karneval von Iseo.

Schifffahrt am Iseosee

Die Schifffahrt am Iseosee ist eine beliebte Aktivität, um die Schönheit des Sees und seiner Umgebung zu erkunden. Es gibt verschiedene Schifffahrtsgesellschaften, die regelmäßige Fahrten auf dem See anbieten.

Während der Schifffahrt können Sie die atemberaubende Landschaft genießen, während das Boot über das klare Wasser gleitet. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Orte am Seeufer zu besuchen, darunter charmante Dörfer wie Iseo, Sulzano und Lovere.

Ein Höhepunkt der Schifffahrt ist die Besichtigung der Montisola, einer Insel inmitten des Sees. Die Montisola ist die größte Binneninsel Europas und bietet malerische Ausblicke, idyllische Strände und charmante Fischerdörfer. Sie können die Insel erkunden, zu Fuß oder mit dem Fahrrad, und die Ruhe und Schönheit der Umgebung genießen.

Video Impressionen vom Iseosee

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anfahrt zum Iseosee aus der Richtung Gardasee

Wenn Sie den Iseosee aus der Richtung des Gardasees erreichen möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sowohl vom Südufer als auch vom Nordufer aus.

Aus Richtung Gardasee Südufer: Wenn Sie vom Südufer des Gardasees kommen, können Sie die Autobahn A4 nehmen und bei der Ausfahrt Rovato den See verlassen. Von dort aus folgen Sie den Beschilderungen zum Iseosee. Die genaue Route hängt davon ab, welchen Teil des Sees Sie besuchen möchten. Es gibt verschiedene Orte am Iseosee, darunter Iseo, Sulzano und Lovere, die alle gut ausgeschildert sind.

Aus Richtung Gardasee Nordufer: Wenn Sie vom Nordufer des Gardasees kommen, gibt es verschiedene Routen, um zum Iseosee zu gelangen. Eine Möglichkeit ist, die SS45bis zu nehmen, die entlang des Westufers des Gardasees verläuft. Von dort aus fahren Sie in südlicher Richtung und passieren die Orte Salò, Gardone Riviera und San Felice del Benaco. Anschließend fahren Sie weiter in Richtung Osten auf der SP11 bis nach Desenzano del Garda. Dort haben Sie die Möglichkeit, entweder die Autobahn A4 zu nehmen und bei der Ausfahrt Rovato den See zu verlassen, oder Sie folgen weiter der SP11 in Richtung Süden.

Unabhängig davon, aus welcher Richtung Sie kommen, ist es ratsam, vor Ihrer Reise eine detaillierte Straßenkarte oder ein Navigationssystem zu verwenden, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Abzweigungen nehmen und Ihr Ziel am Iseosee erreichen.

Die Fahrtzeit hängt von verschiedenen Faktoren wie Verkehrsaufkommen und Straßenbedingungen ab. In der Regel dauert die Fahrt vom Gardasee zum Iseosee etwa 1 bis 1,5 Stunden, je nachdem, wo genau Sie am Iseosee hin möchten.

Denken Sie daran, die Verkehrsregeln zu beachten und auf die Beschilderungen zu achten, um Ihre Fahrt sicher und angenehm zu gestalten. Achten Sie auf Blitzer auf der Strecke.

Interessante Veranstaltungen rund um den Iseosee

Der Iseosee bietet das ganze Jahr über eine Vielzahl von interessanten Veranstaltungen für Besucher. Hier sind einige davon:

  1. Das Floating Piers ( bereits wieder abgebaut ) : Eine der bekanntesten Veranstaltungen, die den Iseosee in den letzten Jahren geprägt hat, war die Installation "The Floating Piers" des Künstlerpaars Christo und Jeanne-Claude im Jahr 2016. Es handelte sich um schwimmende Stege, die es den Besuchern ermöglichten, über den See zu gehen und ein einzigartiges Erlebnis zu genießen. 

  2. Das Pyro Musical Festival: Im Sommer findet am Iseosee das Pyro Musical Festival statt, bei dem spektakuläre Feuerwerke zu Musik präsentiert werden. Dieses Festival zieht jedes Jahr viele Besucher an und bietet ein beeindruckendes Schauspiel am Nachthimmel.

  3. Wein- und Gastronomiefeste: Die Region um den Iseosee ist für ihre Weinproduktion und gastronomischen Köstlichkeiten bekannt. Es werden regelmäßig Feste und Veranstaltungen organisiert, bei denen Besucher die lokale Küche und Weine genießen können. Das "Festival del Vino" in Iseo und das "Festa dell'Uva" in Franciacorta sind beliebte Veranstaltungen, die den Gaumen verwöhnen.

  4. Historische Umzüge und Feste: In vielen Orten rund um den Iseosee werden historische Umzüge und Feste veranstaltet, bei denen die Geschichte und Kultur der Region gefeiert werden. Beispiele dafür sind das "Palio del Drappo Verde" in Iseo, bei dem ein historischer Umzug stattfindet, und das "Festival dei Navigli" in Pisogne, das die traditionelle Handelsroute der Navigli ehrt.

  5. Musikfestivals: Der Iseosee bietet auch eine Vielzahl von Musikfestivals für verschiedene Geschmäcker. Das "Iseo Jazz Festival" präsentiert Jazzmusik in einer atemberaubenden Kulisse am Seeufer, während das "Rock In' Iseo" ein Rockmusikfestival ist, das nationale und internationale Bands anzieht.

Wer Floating Piers verpasst hat, hier noch ein paar Impressionen von dieser einzigartigen Veranstaltung :

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interessante Aktivitäten & Touren, die rund um den Iseosee gebucht werden können

Was gibt es in der weiteren Umgebung vom Idrosee interessantes zu sehen ?

Die weitere Umgebung des Iseosees bietet eine Fülle an interessanten Orten und Städten, die einen Besuch wert sind. Hier sind einige davon:

  1. Cremona: Bekannt als die Stadt der Geigenbaukunst, ist Cremona für ihre berühmten Geigenbauer wie Antonio Stradivari und Guarneri del Gesù bekannt. Besucher können das Geigenmuseum besichtigen und die reiche musikalische Geschichte der Stadt entdecken.

  2. Brescia: Eine historische Stadt mit einer beeindruckenden Altstadt und einer Vielzahl von architektonischen Schätzen. Brescia ist für ihre römischen Ruinen, darunter das Capitolium und das Amphitheater, bekannt. Die Stadt beherbergt auch das berühmte Mille Miglia Museum, das die Geschichte des berühmten Straßenrennens zeigt.

  3. Bergamo: Eine charmante Stadt mit einer bezaubernden Altstadt, die in Ober- und Unterstadt unterteilt ist. Die Oberstadt ist von einer beeindruckenden Stadtmauer umgeben und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung. Die Unterstadt besticht durch ihre eleganten Plätze und prächtigen Paläste.

  4. Piacenza: Eine historische Stadt mit einer reichen kulturellen und architektonischen Geschichte. Besucher können die imposante Piazza dei Cavalli besichtigen, die von den Statuen der Reiterhäuser dominiert wird. Die Stadt beherbergt auch eine Vielzahl von Kirchen und historischen Gebäuden.

  5. Mailand: Als Mode- und Finanzhauptstadt Italiens bietet Mailand eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Besucher können den berühmten Dom von Mailand, die Galleria Vittorio Emanuele II und das renommierte Opernhaus La Scala besichtigen. Die Stadt ist auch für ihre Einkaufsmöglichkeiten und ihr pulsierendes Nachtleben bekannt.

  6. Monza: Bekannt für den Autodromo Nazionale Monza, eine der ältesten Rennstrecken der Welt, auf der der Große Preis von Italien stattfindet. Die Stadt beherbergt auch den Monza Park, einen großen Park mit einem königlichen Palast und einer Vielzahl von Veranstaltungen und Konzerten.

Diese Orte bieten eine abwechslungsreiche Mischung aus Geschichte, Kultur, Architektur und Unterhaltung. Jeder von ihnen ist gut erreichbar und bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Besucher.

Top