Aufhebung der Reisewarnung

Gardasee : Aufhebung der Reisewarnung nach Italien 

Wie vorher Bundesaussenminister Heiko Mass erklärt, hat die Kabinett die Aufhebung der weltweiten Reisewarnung für 29 europäische Länder ab dem 15. Juni beschlossen. Die endgültige Entscheidung muss noch von der der Regierung bestätigt werden. Damit würde dann dem Urlaub am Gardasee ab 15 Juni ohne Probleme jetzt wieder zur Verfügung stehen. Ab 3. Juni sind zwar die Grenzen zu Italien wieder offen und eine Quarantäne bei Einreise auch nicht mehr notwendig- aber verschiedenste Versicherungen ziehen nicht mehr, wenn eine Reisewarnung besteht und zahlen nicht mehr. Erst dann ist ein  Urlaub wieder möglich.  Normal wie vorher wird dieser sicher nicht. Die Bundesregierung macht aber auch klar, dass die Reisewarnung für bestimmte Länder oder Regionen reaktiviert werden kann, wenn die Zahl der Neuinfektionen wieder drastisch steigt.

Covid-19 Fallzahlen nach der Aufhebung der Reisewarnung

Wer meint, daß sich nach der Grenzöffnung und der Aufhebung der weltweiten Reisewarnung alles wieder normal ist - der sollte gewarnt sein.
Auch wenn Gastgeber den Slogen wir sind Virenfrei oder ein Virus gab es nie, der sollte sich immer eines im Klaren sein. Der Gardasee liegt an drei Regionen, die recht stark vom Virus betroffen waren und ist. Besonders die Region Lombardei hat noch hohe Fallzahlen - auch wenn einige behaupten, das betrifft nur Millionstädte wie Mailand etc. Die Ansicht können wir nicht teilen. Mailländer haben nteils auch Zweitwohnungen am Gardasee oder fahren für das Wochenende an den Gardasee. Somit ist eine Verbreitung weiterhin möglich.  Um sich immer ein Bild zu machen, erstellen wir täglich die aktuellen COVID-19 Fallzahlen für die drei Regionen. Somit kann sich jeder ein eigenes Bild machen.

Mobilitätshinweise nach der Aufhebung der Reisewarnung

Für Italien gelten spezielle Vorschriften in Sachen Mobilität mit dem Auto. Deswegen wollten wir dies kurz darüber informieren. Sofern alle Insassen eines Privatfahrzeugs vom selben Haushalt sind , bestehen keine Beschränkungen. Dann kann man im Fahrzeug ohne Maske bis zur zugelassenen Personenzahl des PKW´s normal in Italien rumfahren.

Nun aber die speziellen Vorschriften. Wenn man davon abweicht, also nur nur 1 Person nicht zum gemeinsamen Haushalt gehört,  was ja immer mal passieren kann (Freund der Tochter oder Freunde ), dann gilt folgende Vorschrift : Vorne sitzt nur der Fahrer  und auf jeder Rückbank maximal 2 Personen, wenn ein Abstand von 1 Meter zwischen diesen beiden Personen gewährleistet kann. Dazu haben alle Insassen eine Maske zu tragen.  Dazu kommt wieder wie in Deutschland eine Ausnahme nach der anderen - in Südtirol als auch im Veneto dürfen auch von nicht im gleichen Haushalt lebenden Personen alle Sitzplätze des PKW genutzt werden, wenn aber alle Masken tragen. 

Urlaub am Gardasee nach Aufhebung der Reisewarnung

Social Distancing ist auch nach Ende der Reisewarnung notwendig. Italien ist in Sachen Hygienie mit Verordnungen strenger. Wer einen Abstand zu anderen Personen sucht, der wird in dieser Coronazeit auf Remidemi verzichten müssen. Die beste Möglichkeit Personen aus dem Weg zu gehen, sind Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Gardasee. Somit kann man auch den Gang zu üblichen Essenzeiten auf ein Minderste reduzieren und selber in der Ferienwohnung kochen. Rund um den Gardasee finden sich zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienhäuser in jeder Preislage.

>> Hier jetzt alle online buchbaren Ferienwohnungen und Ferienhäuser am Gardasee durchsuchen und buchen.
Gardasee Panaorama
Top
X